♦♦♦     Kreischorleiterin Veronica Bertsch      ♦♦♦

...studierte in Regensburg Lehramt Musik und Deutsch für Realschule. Im Anschluss daran absolvierte sie einen postgradualen Studiengang für Gesangspädagogik an der Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik in Regensburg, den sie im Sommer 2008 mit der Diplomprüfung abschloss. Seit dem Wintersemester 2006/07 ist sie am Lehrstuhl für Musikpädagogik der Universität Regensburg mit einem Lehrauftrag für Gesang beschäftigt. Nach einem halbjährigen Aufenthalt in Brasilien, wo sie an der Universität in Sinop den Unichor geleitet hatte, war sie im Schuljahr 2007/08 an der Volksschule der "Regensburger Domspatzen" in Pielenhofen als Chorleiterin für die Chöre der 1. und 2. Klasse verantwortlich (Elternzeitvertretung). Neben ihrer Tätigkeit an der Universität Regensburg ist sie derzeit außerdem Dozentin an der Akademie für darstellende Kunst Regensburg (Gesang/ Stimmbildung/ Chor). Seit Januar 2010 ist sie bei den "Regensburger Domspatzen" als Stimmbildnerin engagiert und zuständig für die Betreuung der Vorchöre (Liebl/ Giehl). Neben ihrer Tätigkeit bei den Wolperdinger Singers ist sie musikalische Leiterin und Dirigentin des Kirchenchors in Semerskirchen. Als Kreischorleiterin des Sängerkreises Kelheim, sowie als Jugendreferentin des Bayerischen Sängerbundes ist sie außerdem als Dozentin im Bereich (chorische) Stimmbildung, Kinder- und Jugendchor, musikalische Früherziehung, sowie im Jazz-Rock-Popbereich tätig. Durch ihre Erfahrungen in der Bayerischen Singakademie und ihre Teilnahme an diversen Workshops für Jazzmusik im Chor - u.a. bei Kirby Shaw, Andrea Figallo (Flying Pickets), Roger Treece, Bertrand Gröger (Jazzchor Freiburg), Matthias Becker, Michelle Weir, Darmon Meader (New York Voices), Linus Kasten (Bremer Jazzchor), Stefan Kalmer (Voices in Time), Stephan Süß (Voice choice) und Oliver Gies (Maybebop) - war sie geradezu dafür prädestiniert das Amt ihres Vorgängers zu übernehmen und die Wolperdinger Singers zu neuen Höhepunkten zu führen.